Logo
Home Info

Filme

  Links Impressum Datenschutz

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Festivalteilnahmen

Back

Mit anderen Augen / Through Anitas Eyes
D. / 2007
Dokumentarfilm/Documentary, 6:51 min., DV
Regie/Director: Judith Griese, Maren Niedner, Andreas Grützner
 
1. price in competition at Int. Kurzffilmfestival Berlin OSW 
     (together with ‘Seifenblasen’) 

Der Film entstand mit einer Gruppe von Schülern der Fachschule für Heilerziehung in Hamburg unter der Regie von Andreas Grützner

German - Mit anderen Augen
Frau Grönig lebt und arbeitet in Hamburg St. Pauli und gilt als psychisch Behindert. Wir wurden von Ihr eingeladen sie einen Nachmittag lang zu begleiten. Wir besuchten sie zuhause und gingen mit ihr auf den Hamburger Dom. Frau Grönig`s Leidenschaft für Motoren, sowie ihre charmante Art Kontakt aufzunehmen zieht den Betrachter schnell in ihre Welt.
Frau Grönig ist Schauspielerin der Theatergruppe "Meine Damen und Herren".

English - Through Anitas Eyes
Hamburg St. Pauli is the home district of Mrs. Anita Groenig. She invites us home for an afternoon, where she shares her space with various kinds of motors and compressors. All of them have names. Later on we join her during a visit at Hamburgs biggest and famous fairground. We experience her direct and charismatic way to get in contact with people and again her passion for compressors. Mrs. Groening is mentally handicapped, beside of her work she is an actress in the theatre-project for handicapped people called ‘Meine Damen und Herren’.  

Spain - A Travès de los ojos de Anita
La Sra. Groenig vive y trabaja en el destrito St. Pauli de Hamburgo y tiene una dicapacidad
psiquica. Una tarde nos invita a su casa y a visitar el gran parque de atracciones de Hamburgo. Su pasiòn por todo tipo de motores y su carismàtica manera de establecer contacto con la gente es algo muy especial.

yxc
vc
gfay
Gewinner des Social Media Award 2010 mit dem Film "Rosi" 
 Zum Film
"Für einen Dokumentarfilm ist HIER SPRICHT WALTER ein seltener Glücksfall" 
 Die Tageszeitung